Der Beitrag über die Vereinsgeschichte befindet sich noch in der Bearbeitung. Hier mal nur das Wichtigste     

Die 9 Gründungsmitglieder, die am 13.10.1989 unseren Verein gründeten, stammten aus einem H0 Modelleisenbahnverein in Jever.

Nach Erstellung einer Satzung und der Definition der Vereinsziele ging es dann auch los

Im Rückblick zeigt sich die Umsetzung der damals festgelegten "Privatisierung" als voll und ganz gelungen. Im Klartext war es:
Jedes Vollmitglied baut ein Anlagenstück nach eigenen Vorstellungen und bezahlt es auch. Somit gehört es ihm. Bei seinem Ausscheiden aus dem Verein wird der Besitz mitgenommen. Der vorhandene Vereinsraum wird einvernehmlich dazu aufgeteilt und die Mitglieder erhalten einen Platz für ihr Anlagenteil. Bedingungen für alle sind die technische Kompatibilität der einzelnen Anlagenteile und die Vorgabe, dass jeder bei jedem über dessen Anlagenteile mit seinen Fahrzeugen fahren kann und darf.
Grundstock für die Anlage war der Bahnhof "Heidmühle", der damals von den Gründungsmitgliedern mitgebracht wurde und die zweigleisige ringförmige Hauptstrecke die durch den Bahnhof "Sanderfeld" führt. Diese Anlagenteile befinden sich im Eigentum des Vereins.

Über Fahrzeuge verfügt der Verein generell nicht. Jedes Mitglied hat da seine eigenen Lokomotiven und sein Wagenmaterial, welches immer zu Hause aufbewahrt wird. Es wird dann von Fall zu Fall das "Passende" mitgebracht. Im Allgemeinen stehen aber immer mehr Fahrzeuge zur Verfügung als eingesetzt werden können.